Pferdefreunde.isarbote.de

Pferd der Woche

Reitlehrerin Andrea Tölle und ihr Haflinger Olexis. Foto: Hans Peter Theilacker

Reitlehrerin Andrea Tölle und ihr Haflinger Olexis. Foto:
Hans Peter Theilacker

Reitlehrerin Andrea Tölle und
ihr Haflinger Olexis

Pferdefreunde präsentiert in dieser Ausgabe Reitlehrerin Andrea Tölle mit dem Haflinger Olexis als Pferd der Woche. Andrea Tölle: „Olexis, eine elfjährige Haflingerstute (von Aaron B/Nadin), die bei uns (Steffi Tonhauser und Andrea Tölle auf der Reitanlage Eberl in Zillhofen) vor allem als Lehrpferd eingesetzt wird. Bei blutigen Anfängern ist sie super zuverlässig und überträgt ihre Ruhe auf sie, fortgeschrittene Reiter können auch kleine Sprünge, schöne Ausritte, Trainingsturniere oder Lektionen wie Schulternherein oder Travers erlernen. Wer Interesse hat, kann sich gerne
melden. Wir haben zwar einen treuen Kundenstamm, aber durch Beruf oder Schule kommt es leider doch manchmal zu Veränderungen.“

Perdefreunde: Wie bist du aufs Pferd gekommen? Andrea Tölle: „Ich bin generell sehr tierlieb. Wenn man mit Pferden zusammenarbeitet, ist es besonders toll, wie diese großen, kräftigen Tiere auf feinste, fast unsichtbare Signale reagieren. Reiten ist außerdem ein super Sport, der nie langweilig wird. Man kann immer dazulernen, wenn man will. Außerdem haben wir mittlerweile eine super Mannschaft - das Team Tölle, von dem demnächst ein Internetauftritt erstellt wird. Wir sind auf der Reitanlage Eberl in Zillhofen (85258 Weichs). Hier haben die Pferde sauberes und gutes Futter in der Menge, die ich möchte. Außerdem haben sie täglichen Koppelgang und der Stallbesitzer Thomas Eberl macht alles, damit es einem bei ihm gefällt. So dürfen unsere Pferde jetzt im November, wo das Gras knapp ist, seine Heuwiese abfressen. Im Sommer kommen unsere Pferde täglich auf die Koppeln und für den Winter hat Herr Eberl extra eine Matschkoppel für unsere Pferde angelegt. Die Trainingsbedingungen sind mit zwei Reit- und zwei Longierhallen, vier Sand- und einem Rasenplatz, einer Galoppbahn sowie einem hügeligen Ausreitgelände optimal. Und das brauche ich, schließlich werden bei uns nicht nur Olexis und Maxima (Warmblut) als Lehrpferde eingesetzt - ich reite auch selbst Turniere und bin da bis Klasse M** erfolgreich.
Um für den Unterricht, den ich erteile, gerüstet zu sein, habe ich die Ausbildung zum Trainer B/Übungsleiter gemacht. Außerdem bilde ich mich regelmäßig bei namhaften Trainern wie den in Grand Prix erfolgreichen Reitern Christina und Uli Boos oder der Bodenarbeitstrainerin Waltraud Böhmke weiter. Mir ist wichtig, selbst die Augen immer offen zu halten und meinen Schülern ein breites Wissen und eine vielseitige Ausbildung vermitteln zu können.“


Django Thümer mit seinen Pferden Django Thümer mit seinen Pferden
Django Thümer mit seinen Pferden

Django Thümer mit seinen Pferden.

http://problempferde.de


Petra Geschonneck mit ihrem Friesen

Petra Geschonneck mit ihrem Friesen. Petra Geschonneck ist die Chefin der Friesen-Equipe bei APASSIONATA.

Petra GeschonneckUR4A0218
Petra Geschonneck_30.10.13_207879_petra

Petra Geschonneck lebt im nordrhein-westfälischen Korschenbroich. Dort hat sie einen Stall gemietet, den sich ihre eigenen 7 Friesen mit weiteren Pferden teilen.

Wie kamen Sie zu APASSIONATA?
Petra Geschonneck: „APASSIONATA-Produzent Peter Massine hatte meine Präsentation mit den Friesen bei einem meiner damaligen Auftritte gesehen und war begeistert. Er fragte mich im Anschluss daran, ob ich mir vorstellen könne, bei APASSIONATA mitzumachen. Europas erfolgreichste Familienunterhaltungsshow mit Pferden war mir natürlich ein Begriff: Ich kannte und mochte sie damals schon sehr! So habe ich nicht lange überlegt und kurzerhand zugesagt. Meine Entscheidung, ein Teil von APASSIONATA zu sein, habe ich keinen Augenblick
lang bereut.“

Was macht APASSIONATA für Sie aus?
Petra Geschonneck: „Mir gefällt APASSIONATA als Ganzes. Die Art der Präsentation ist etwas ganz Besonderes und zeichnet diese Show aus. Es ist einfach wunderschön, dabei zu sein und den Zuschauern mit großartigen Darbietungen ein Gänsehaut-Feeling zu bereiten, weil Reiter und Pferde in fantastischer Form sind. Darüber hinaus ist es ein gutes Gefühl, Teil der APASSIONATA-
Familie zu sein, denn wir halten zusammen und sind füreinander da. Diesen Zusammenhalt habe ich in der Sommerpause ganz schön vermisst!“


Claudia mit Rusty. Fotos: Andrea Pollak

Claudia mit Rusty. Fotos: Andrea Pollak

Claudia mit Rusty. Fotos: Andrea Pollak
Claudia mit Rusty. Fotos: Andrea Pollak

Denise mit Seppi. Foto: Andrea Pollak Denise mit Seppi. Foto: Andrea Pollak Denise mit Seppi. Foto: Andrea Pollak

Denise mit Seppi. Fotos: Andrea Pollak


Franka mit Milka. Foto: Andrea Pollak

Franka mit Milka. Fotos: Andrea Pollak

Franka mit Milka. Foto: Andrea Pollak

Nadine mit Crownie

Nadine mit Crownie.


Celina mit Nastia. Foto: Andrea Pollak
Celina mit Nastia. Foto: Andrea Pollak
Celina mit Nastia. Foto: Andrea Pollak

Celina mit Nastia.
Fotos: Andrea Pollak


Kutschenpferd Poldi mit Manuela. Foto: Andrea Pollak Kutschenpferd Poldi mit Manuela. Foto: Andrea Pollak

Kutschenpferd Poldi mit Manuela. Fotos: Andrea Pollak

Kutschenpferd Poldi mit Manuela. Foto: Andrea Pollak

IMG_3995

Shiva – Kaltblutstute
aus Rumänien.

Pferdefreunde_BdW_Shiva
[Titelseite] [Bayernchampionat] [Dressurturnier] [Anja Beran Stiftung] [Prüfungen] [Zillhofen] [Reitstall Krein] [Pferde für unsere Kinder] [Natural Horsemanship] [Apassionata] [Pferd der Woche] [Pferdezahnärztin] [Impressum]
isarbote.de Netzzeitung für München und Bayern
www.pferdeklinik-aschheim.de